Elektro Tretroller – Inzwischen lohnen sie sich wirklich

Elektro TretrollerElektro Tretroller erfreuen sich immer größerer Beliebtheit. Noch vor wenigen Jahren waren die E-Modelle nur als Experimente von Kickstarter und ähnlichen innovativen Plattformen bekannt. Nachdem der elektrische Antrieb bei Fahrrädern schon längst nichts Ungewöhnliches mehr ist, sind nun auch immer mehr andere Fahrzeuge zu sehen, die mit einem kleinen Elektromotor ausgestattet sind.

Neben Skateboards gehören dazu auch Elektroroller bzw. Elektro Scooter. Einige Modelle sind sogar für den Straßenverkehr zugelassen.

Elektro Tretroller für Erwachsene

Bei Tretrollern denken viele Menschen immer noch an kleine Gefährte, die vor allem für Kinder geeignet sind. Selbst die schlanken Cityroller konnten mit diesem Image nicht vollständig brechen – obwohl diese auch für Erwachsene zahlreiche Vorteile haben.

Einige Elektro Tretroller sind jedoch grundsätzlich nicht für Kinder und Jugendliche konzipiert. Stattdessen richten Sie sich klar an Erwachsene. Ein Grund dafür ist die Geschwindigkeit: Einige E Tretroller erreichen eine Höchstgeschwindigkeit von über 40 Kilometer pro Stunde. Ein solches Tempo verlangt nach einem besonders sorgfältigen Umgang mit dem kleinen Elektro Fahrzeug.

Darüber hinaus ist die Unterstützung durch einen Elektromotor nur wenig schweißtreibend. Vor allem für Berufstätige stellt dieser Punkt einen klaren Vorteil im Vergleich zu herkömmlichen Tretrollern dar: Niemand quält sich morgens gern früher als nötig aus dem Bett, um nach einer anstrengenden Fahrt über Stock und Stein vollkommen verschwitzt im Büro anzukommen. Von den geruchlichen Folgen für Kollegen und Kunden ganz zu schweigen …

Elektro Tretroller oder ein anderes E-Gefährt?

Neben dem Elektro Tretroller für Erwachsene existieren weitere E-Fahrzeuge. Die grundsätzlichen Vorteile sind bei vielen verschiedenen Gefährten ähnlich:

  • Elektromotor unterstützt bis zu einer vorgegebenen maximalen Geschwindigkeit
  • weniger Kraftaufwand beim Fahren
  • Strecken, die für einen Fußweg zu lang sind, sind potenziell leichter zu bewältigen
  • flexibler Einsatz auf dem Arbeitsweg oder im beruflichen Alltag
  • ideal für kurze und mittlere Strecken
  • Mittelweg zwischen Auto und zu Fuß gehen
  • umweltfreundlich

Welche Vorteile bietet der E-Tretroller gegenüber einem E-Bike? Einige Elektro Tretroller für Erwachsene lassen sich zusammenklappen. Sie können dadurch leichter transportiert werden als ein durchschnittliches Fahrrad. Zum Beispiel lässt sich ein zusammengeklappter E Tretroller auch in vielen kleinen Auto Kofferräumen unterbringen.

Darüber hinaus ist es zum Teil möglich, einen faltbaren Tretroller mit Motor in einem entsprechend großen Schrank im Büro zu verstauen.

Ein Arbeitgeber könnte seinen Mitarbeitern auf diese Weise sogar Scooter zur Verfügung stellen – zum Beispiel auf einem sehr großen Firmengelände. Solche Hilfsmittel erleichtern nicht nur den Arbeitsalltag, sondern können auch dabei helfen, Zeit zu sparen.

Worauf kommt es bei der Auswahl eines E-Rollers an?

Elektroroller unterscheiden sich stark hinsichtlich ihrer technischen Merkmale. Für Elektro Tretroller mit Straßenzulassung gelten im Allgemeinen strengere Richtlinien als für Scooter, die keine entsprechende Zulassung vorweisen können.

Viele Elektro Tretroller verfügen über verschiedene Extras. Ein Sitz ist nicht bei jedem Modell vorhanden – und auch nicht immer notwendig. Wer den Elektro Tretroller vor allem auf kurzen Strecken nutzt, die innerhalb von wenigen Minuten zu bewältigen sind, benötigt nicht unbedingt einen Sitz. Allerdings kann ein Sitzt vor allem für Personen mit Mobilitätsproblemen von Vorteil sein.

Motor

Eines der wichtigsten Bauteile am Elektro Tretroller ist der Motor. Ein guter Roller zeichnet sich durch einen leistungsfähigen Elektromotor aus, der effizient arbeitet. Viele Motoren beginnen bei 500 Watt und können für viele Einsatzgebiete vollkommen ausreichend sein.

Elektro Tretroller mit Straßenzulassung verfügen häufig über eine Leistung von 1.000 Watt oder mehr. Einige Roller bringen es mit ihrem Motor auch auf Werte von über 1.500 Watt. Um die individuelle Stärke zu testen, lohnt sich ein Eletro Tretroller Test vor dem ersten Einsatz.

Akku

Der Akku bestimmt die Reichweite, die ein Tretroller mit Motor zurücklegen kann. Im Allgemeinen hat der Elektro Tretroller eine Reichweite, die unterhalb der Strecke von E Bikes liegt.

Viele Elektro Tretroller kommen lediglich auf eine Reichweite von 15 bis 30 Kilometer. Ein wichtiger Grund dafür ist das Gewicht des Akkus: Mehr Speicherkapazität erfordert einen größeren und schwereren Akku. Dadurch würde jedoch auch das Eigengewicht es Rollers steigen.

Mit leerem Akku lässt sich der Elektro Tretroller in der Regel immer noch manuell bewegen. Akku und Motor stellen dabei jedoch zusätzliche Ballast dar. Diese Art der Fortbewegung sollte deshalb nach Möglichkeit durch gute Vorausplanung vermieden werden.

Auch die Ladezeit ist dabei zu beachten. Mehrere Stunden sind hierbei üblich.

Elektro Tretroller Test: Das ist zu beachten

E Flux E ScooterVor dem praktischen Test sollte jeder Nutzer unbedingt die Gebrauchsanweisung des Herstellers sorgfältig und vollständig lesen. Bei einer ersten Testfahrt ist es sinnvoll, die wichtigsten technischen Funktionen des Rollers zu überprüfen. Als Testgelände eignet sich eine leere Fläche, auf der keine Autos geparkt sind und wo keine Fußgänger oder andere Personen unterwegs sind.

Das Fahrgefühl ist für viele Neulinge ungewohnt. Nicht jeder Elektro Tretroller beschleunigt auf die gleiche Weise. Wichtig ist auch, die Funktion der Bremsen zu überprüfen. Diese sind nicht nur bei einem Elektro Tretroller mit Straßenzulassung von großer Bedeutung, sondern auch bei anderen Modellen.

Der Elektro Tretroller sollte im Test nacheinander von verschiedenen Geschwindigkeiten abgebremst werden. Vorsicht ist vor allem nahe der Höchstgeschwindigkeit geboten.

Der Akku lässt sich oft erst bei einem praktischen Test genauer prüfen. Dazu ist eine längere Strecke erforderlich. Die Angaben des Herstellers zur Reichweite sind jedoch stets nur als Richtwerte zu verstehen – durch Steigung und andere Faktoren kann es in der Praxis zu Abweichungen kommen.

Eleketro Tretroller mit Straßenzulassung

Elektro-Roller mit Straßenzulassung haben größere Ähnlichkeit mit einem Mofa als mit einem gewöhnlichen Tretroller. So ist es kaum verwunderlich, das für sie ähnliche Regeln gelten. Doch nicht jeder darf einfach so einen Elektro Roller mit Straßenzulassung auf der Straße fahren. Dazu ist ein entsprechender Führerschein erforderlich.

Darüber hinaus muss der Fahrer mindestens 16 Jahre alt sein. Ein Elektro Tretroller mit Straßenzulassung muss für diese Nutzung entsprechend gekennzeichnet sein. Beim Kauf ist deshalb unbedingt darauf zu achten, ob der Elektro Roller mit einer Straßenzulassung ausgestattet ist oder nicht.

Eine Probefahrt erweist sich auch als sinnvoll beim Elektro Roller mit Straßenzulassung. Test und Testgelände sollten dabei ähnlich beschaffen sein wie bei jedem anderen Elektro Tretroller. Wenn der Elektro Roller mit Straßenzulassung beim Test negativ auffällt, sollte der Elektro-Tretroller nicht im Straßenverkehr ausprobiert werden, sondern zunächst von einem Fachmann überprüft werden.

Sicherheit beim Elektro Roller

Egal, ob der Elektro Tretroller im Straßenverkehr oder auf anderen Wegen zum Einsatz kommen soll: Sicherheit spielt bei allen Modellen eine wichtige Rolle.

Beim Kauf ist es deshalb sinnvoll, auf eine entsprechende Ausstattung zu achten. Verschiedene Lampen an der Vorder- und Rückseite erhöhen zum Beispiel die Sichtbarkeit des elektrischen Fahrzeugs.

Darüber hinaus ist auch der Schutz des Fahrers selbst nicht zu vergessen. Angemessene Kleidung sollte sich an dem orientieren, was auch für Mofa- bzw. Motorroller Fahrer empfohlen wird. Feste Stoffe sind bei der Kleidung von Vorteil. Online und im Fachhandel ist außerdem spezielle Schutzkleidung erhältlich, die ebenfalls zur Sicherheit beim Fahren beitragen kann.

Ist beim Elektro Tretroller Fahren ein Helm erforderlich?

Elektro ScooterEin Sturz bei Höchstgeschwindigkeit ist auf dem Elektro Tretroller niemandem zu wünschen. Dennoch kommt es leider immer wieder vor: Aufgrund eines kleinen oder großen Fehlers, wegen einer kurzen Unachtsamkeit oder ohne eigenes Verschulden fällt der Eletro Tretroller plötzlich um. Der Fahrer stürzt – im schlimmsten Fall auf den Kopf.

Noch immer hält sich unter Fahrrad- und Motorrafahrern hartnäckig das Gerücht, ein Helm könne bei einem solchen Schutz mehr Schaden anrichten als nutzen. Rettungskräfte und Ärzte weisen jedoch immer wieder auf das Gegenteil hin.

Bei vielen E Rollern ist ein Helm Pflicht. Auch wenn ein Elektro Tretroller jedoch keine Helmpflicht mit sich bringt, ist das Tragen eines Helms von Vorteil, da auf diese Weise schwere Kopfverletzungen verhindert werden können.

Bremsen

Die Bremsen können beim E-Roller je nach Modell variieren. Scheibenbremsen sind dabei sehr häufig zu finden.

Bei Elektro Tretroller mit Straßenzulassung darf man erwarten, dass die Bremsen besonders leistungsfähig sind und ausreichend getestet wurden. Dennoch ist Vorsicht besser als Nachsicht: Die entsprechenden Angaben des Herstellers zu den Bremsen sollten deshalb sorgfältig gelesen werden.

Gewicht

Jeder E-Roller besitzt eine Belastungsgrenze, wenn es um das Gewicht geht. Dabei kommt es nicht nur auf das reine Gewicht des Fahrers an. Auch eventuelles Gepäck (zum Beispiel ein Rucksack) oder andere Ballast sind zu beachten.

Welches Gewicht ein Elektro Roller aushält, ist sehr unterschiedlich. Einige Modelle halten nur knapp über 50 kg aus, während andere auch mit 80 kg oder mehr belastet werden können.

Schwere Erwachsene haben es in der Regel nicht leicht, einen geeigneten E Tretroller zu finden. Einzelne Modelle können jedoch auch Personen befördern, die mehr als 100 kg wiegen. Beim Kauf eines Elektro Tretrollers sollte das Gewicht deshalb auf jeden Fall beachtet werden.

Wie schwer ist ein E Roller?

Für einen leichteren Transport ist ein geringes Eigengewicht des Rollers von Vorteil. Allerdings wirkt sich dies unter Umständen negativ auf die Kapazität des Akkus und die Leistungskraft des Motors aus. Hier sind oft Kompromisse notwendig.

Innovationen, Trends und neue Entwicklungen

Wer zum ersten Mal in die Welt der Elektro Tretroller eintaucht, lässt sich oft vom innovativen Geist anstecken. Die Hersteller übertrumpfen sich regelmäßig gegenseitig mit neuen Extras und einer besonderen Ausstattung, die das Fahren noch komfortabler gestalten soll.

Einen guten Einblick in die neuesten Trends bieten Plattformen wie Kickstarter. Dort finden Fans der E-Scooter auch ausgefallene Designvorschläge.

Bei diesen Trends ist jedoch zu bedenken, dass „neu“ nicht automatisch „besser“ bedeutet. Vor allem bei einem Elektro Tretroller mit Straßenzulassung kann es sinnvoll sein, auf bewährte Modelle zurückzugreifen. Bei diesen Modellen hatten die Hersteller bereits Gelegenheit, den Elektro Tretroller ausgiebig zu testen und ggf. nachzubessern.

Fazit: Elektro Tretroller – eine echte Alternative?
Elektro Tretroller mit Straßenzulassung können oft schon von Jugendlichen gefahren werden, die mindestens 16 Jahre alt sind. Unabhängig vom Alter ist jedoch ein Führerschein die grundsätzliche Voraussetzung für das Fahren des Rollers im Straßenverkehr.

Erwachsene können von einem Elektro Tretroller vor allem auf kurzen Strecken profitieren. Wer einen kurzen Weg zur Arbeit hat, aber nicht zu Fuß gehen möchte, sollte auf die verschiedenen Modelle auf jeden Fall einmal einen Blick werfen.

E Scooter, die nicht für den Straßenverkehr zugelassen sind, können beispielsweise auf großen Privatgrundstücken zum Einsatz kommen.

Sicherheit spielt bei Höchstgeschwindigkeiten von teilweise 30 Kilometern pro Stunde eine wichtige Rolle. Helm, angemessene Kleidung und eine gute Ausstattung des E Scooters sind dabei zu beachten. So steht dem Fahrvergnügen nichts mehr im Wege.

1000 Watt E Scooter Testfahrt:

Auch interessant

Solar Ladegerät

Solarladegerät für unterwegs

Gerade wer unterwegs ist, kennt vielleicht das Problem: Man möchte gerade eine SMS an seine …